figuren theater tübingen

Buch
figuren theater tübingen
„creationen 1991 – 2009“


Eine Reise in Worten und Bildern durch 18 Jahre figuren theater tü-
bingen. Deutsch/Englisch, 208 Seiten, 248 Fotos, Farbe, Hardcover,
NOLD Verlag, Frankfurt/Main 2009
Artikel von Katja Spiess, Enno Podehl und Christian Bollow
sowie Stückbeschreibungen von Christiane Zanger und Frank
Soehnle.

Im Kapitel PROLOG nähern sich drei Textbeiträge dem künstleri-
schen Ansatz des figuren theater tübingen: Katja Spiess, Leiterin
des Figurentheaterzentrums FITZ, zeichnet in „Poesie des Ver-
gänglichen“ ein Portrait des Figurenspielers Frank Soehnle und
seiner compagnie, Enno Podehl beschreibt in „Führen und Folgen“
den figurentheaterspezifischen Ansatz und die Wechselbeziehung
zwischen Spieler und Figur. Das Interview „bild-sprache“ zwischen
Christian Bollow und Frank Soehnle erläutert Arbeitsweise und Fra-
gestellungen hinter den verschiedenen Projekten.

Im Kapitel REGISTER werden 16 Inszenierungen und 3 Fernsehfil-
me durch eine kurze Zusammenfassung von Christiane Zanger und
Frank Soehnle vorgestellt, umrahmt von Textzitaten, Skizzen und
Fotomaterial.
Teil drei, ARCHIV, fasst Regiearbeiten, Kooperationen, Festivalteil-
nahmen, Tourneen und Kurzbiografien zusammen.

Zu beziehen für 22,- € über www.noldverlag.de oder jede Buchhandlung.