figuren theater tübingen

HEIMAT.abend

Leeren wir die Hosentaschen!
Und setzen ihn zusammen, diesen Begriff: Heimat. Ein Ort, den es nicht gibt?
Auf dem Weg dahin leben wir, gestalten wir, erfinden wir.
Kommen wir an, bleiben wir stehen, hört alles auf?
Erfroren in Angst, Heimat zu verlieren?
Heimat will Stillstand, den es nicht gibt.
Das Leben will den Wechsel.

Willkommen im Hirn- & Heimat-Archiv!
Drei Darsteller arbeiten mit Wort und Ton,
Bild und Musik, Figur und Objekt, kombinieren
und zerstören, verarbeiten Blasmusik & Flädlesuppe,
Wissenschaftliches & Rätselhaftes und
kreieren einen eigenen Organismus:

Eine Collage aus Figurenspiel, Schauspiel, Objekttheater und Heimat-
museum. Heimatliche Klänge und Erinnerungen, Angst vor zuviel
Heimat, Gerüche, Geräusche und mysteriöse Topfpflanzen:
ein Abend der Kontraste zwischen Kitsch und Kunst.